Computergestützte Implantatplanung

Navigationssysteme werden täglich, bereits seit vielen Jahren eingesetzt. Flugzeuge, Schiffe und Autos finden so sicher ihren Weg. Selbstverständlich profitiert auch die Medizin und die Implantologie von dieser Entwicklung –
und somit auch Sie als unsere Patientin / unser Patient.

Bei schwierigen und komplexen implantologischen Eingriffen (Operationen) empfehlen wir Ihnen die computerunterstützte dreidimensionale Diagnostik und Planung. Hierbei erhalten wir exakte Informationen über Knochensubstanz und –volumen, den Verlauf sensibler Nervenbahnen, die Position von Nachbarzähnen. Die Implantate können deutlich atraumatischer gesetzt werden.

Präzision und Sicherheit ist für das erfolgreiche Setzen von Implantaten unabdingbare Voraussetzung.

Wie genau erfolgt die Computerunterstützte Operationsplanung?

Zuerst erfolgt eine gründliche Untersuchung in unserer Praxis.

  • Ihr Hauszahnarzt / Ihre Hauszahnärztin fertigt eine Scanprothese / Miniplastschiene an. Diese gibt Ihnen die Möglichkeit, die Zahnaufstellung für den zukünftigen Zahnersatz zu sehen.
  • Der CT – Scan:

Bei der Schichtröntgenaufnahme mit dem Computertomografen tragen Sie diese Scanprothese. Der Radiologe speichert die Untersuchungsdaten auf CD oder DVD.

  • Planung der Implantatposition mit Hilfe des SimpPlant – Programms:

In unserer Praxis lesen wir ihre Röntgendaten in den Computer ein. Es entsteht ein dreidimensionales Abbild der Zahn- und Kieferverhältnisse. Anhand dieser Bilder lässt sich der optimale Sitz des Implantats bestimmen und die Operation planen. Wenn nötig und sinnvoll wird eine Operationsschablone angefertigt, die die genaue und gewebeschonende Platzierung des Implantats sicherstellt.

  • Während der Implantation wird die optimale Implantatposition über die Operationsschablone auf Ihren Kiefer übertragen.

Der Einsatz computerunterstützter Implantatplanung hat bei anspruchsvollen Implantaten entscheidende Vorteile:

  • Wichtige anatomische Strukturen werden im Vorfeld dargestellt und intraoperativ noch besser geschont.
  • Die Implantate werden in der zuvor am Computer geplanten optimalen Position eingebracht.
  • Durch die sogenannte Schlüsselloch-Operation wird der Operationsaufwand erheblich geringer, das bedeutet kleinere Schnitte, kleinere OP-Wunden, schnellere Heilung.

Weitere Informationen zur dreidimensionalen Implantatplanung, den Vorteilen und den Kosten erteilen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Beratunsgespräch. Sprechen Sie uns an.

Kontakt und Anfahrt


Dr. Dr. Stefan Berg

  • Facharzt für Kiefer - und Gesichtschirurgie
  • Zertifizierter Implantologe
  • Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Ebertplatz 2
50668 Köln


Telefon: 0221 - 130 00 39, 139 28 18


Sprechzeiten:
Montag bis Freitag 8.30 -12.30 Uhr und nach Vereinbarung.


Anfahrt & Routenplanung

Aktuelle Bewertungen:

Lesen Sie aktuelle Bewertungen meiner Praxis auf

Blog:

Verstärkung unseres Praxisteams

Seit dem 22. Oktober 2015 arbeitet Herr Arnold Pietsch in unserer Praxis. Herr Pietsch ist Arzt und Zahnarzt und hat seine Facharztausbildung zum Arzt Mund,-Kiefer- und Gesichtschirurgie an der Abteilung für MKG-Chirurgie der Unikliniken Aachen erworben. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die … Weiterlesen